Sony Playstation 4 Singstar Wireless Mikrofone umbauen

Letztens habe ich mir die kabellosen Singstar-Mikros der Sony Playstation 4 gekauft.

Meistens benutze ich diese Singstar-Mikros an meinem Ubuntu-Netbook. Nun wäre es schön, wenn man sich selbst hören könnte.

Eine sehr simple Lösung habe ich bei Christoph Langner hier gelesen. Leider gibt es zumindest an meinem Rechner eine kurze Verzögerung zwischen Ein- und Ausgabe, die sog. Latenz. Ich singe also ins Mikrofon und ich höre mich zeitverzögert wieder. Hat ein bisschen was von Echo, stört mich aber sehr.

So habe ich also den Empfänger der Mikros geöffnet und ein altes Kopfhörerkabel an drei Stellen festgelötet. Ein bisschen Löterfahrung ist bei diesen kleinen Teilen eventuell nicht von Nachteil. 🙂 Schön sieht das bei mir sicher nicht aus, aber es funktioniert. Die Anleitung habe ich übrigens von hier. Leider sind die Fotos nicht mehr vorhanden.

Zunächst müssen die kleinen Stopfen aus dem Gehäuse entfernt werden. Das geht mit einem kleinen Schraubenzieher oder einem anderen spitzen Gegenstand. Leichte optische Verluste sind dabei wohl unumgänglich.

SN850927

 

 

 

Hier sind die betreffenden Punkte eingekreist. Ich habe mir ein altes Kopfhörerkabel mit 3,5 mm Klinkenanschluss aus meinem Fundus gesucht und die Isolierung entfernt.

SN850930

 

 

 

Hier nun das fertige Ergebnis. Wie schon erwähnt gibt es löttechnisch sicher ansprechendere Ergebnisse, aber es funktioniert. Ein großer Tropfen Heißkleber kann das Kabel sichern. Ich habe mit einer Feile eine etwas 2 mm tiefe und 3 mm breite Kerbe in das Gehäuse gearbeitet, damit das Kabel hindurch passt. Ein Knoten sichert es vor dem Abziehen.

SN851006

 

 

 

 

Statt des 3,5 mm Klinkensteckers geht natürlich auch eine Klinkenbuchse, dann hat man kein zusätzliches Kabel an dem kleinen Empfänger. Bei der nächsten Kleinteilebestellung werde ich mir so ein Teil direkt besorgen. 🙂

Und ich hoffe, dass ich nicht erwähnen muss, daß mit diesem Umbau natürlich Eure Garantie flöten geht. Ich übernehme keine Verantwortung für Euer Tun. Jeder sollte sich der Gefahr bewusst sein, mit dieser Aktion seinen Empfänger z.B. durch Unachtsamkeit möglicherweise zu schrotten. Glück auf!!! 🙂