Ich liebe diese Tage…

Da kriege ich den Anruf einer alten Freundin aus Bayern:

B: „Duuu! Weißt Du noch das Systempasswort von meiner Mutter.“

A: „Pfff! Nö! Keine Ahnung. Wofür brauchst Du das denn?“

B: „Na, das System soll mal aktualisiert werden!“

A: „O.k!“

B: „Naja, ist nicht so schlimm. Tschüß!“

A: „Tschö!“

Zwei Tage später:

B: „Ähm, jetzt bräuchte ich das eMail-Passwort.“

A: „Hä? Wieso?“

B: „Naja, wir haben Ubuntu jetzt aktualisiert und alles ist weg.“

A: „Wie bitte? Wie das denn?“

B: „Ähm, ich gebe Dir am besten mal den P..“

P: „Ja, ich habe Ubuntu aktualisiert und jetzt ist alles weg.“

A: „Sind die Einstellungen beibehalten worden? Also ich meine z.B. die Partitionierung?“

P: „Ja, ja! Alles beibehalten worden.“

A: „Das ist prima, dann kann ich das reparieren.“

A: „Da ist wirklich nix mehr. Wirklich nur aktualisiert, oder neu installiert?“

P: „Komplett neu installiert.“

A: „Oh Mann, sag das doch gleich.“

P: „Jaaa, ich hab mit Ubuntu vor Jahren mal gearbeitet.“

A: (Denkt: Du hast nicht die leiseste Ahnung, mein Freund!) „Na dann!“

 

Für alle die jetzt Angst bekommen haben ihr Ubuntu zu aktualisieren:

Nein, normalerweise ist das kein Problem. Nur ist es genauso wie mit Windows:

Wenn Ihr neu installiert ist alles weg, oder Ihr kennt Euch damit aus und legt „home“ in eine eigene Partition und hängt diese entsprechend bei der Installation wieder ein.

 

Für alle, die ihr Systempasswort zurücksetzten wollen: Siehe hier!