Bluetooth HP X360 11

Um herauszufinden welches Bluetooth-Modul verbaut ist, starte im Terminal den Befehl

lspci | grep -Ei '(bt|blue)'

Stellt sich dann heraus, dass es sich um ein Ralink rt3290 handelt, füge folgend Paketquellen hinzu:

sudo add-apt-repository ppa:blaze/rtbth-dkms

und aktualisiere:

sudo apt update 

Installiere nun das Paket rtbth-dkms

sudo apt install rtbth-dkms

Aktiviere das Tool mit:

sudo modprobe rtbth

Jetzt muss das Modul nur noch beim Hochfahren automatisch mit starten. Hierfür habe ich einen Cronjob der Adminrechten ausführen darf angelegt.

sudo crontab -e

Hier füge ich den obigen Befehl ein

sudo modprobe rtbth

und speichere das Dokument.

Linux-Zertifizierung, ja! – Aber welche?

Es gibt die unterschiedlichsten Gründe sich ein Zertifikat für seine Linuxkenntnisse zu erwerben. Mehr dazu am Ende dieses Beitrags. Ebenso gibt es unterschiedliche Zertifikate. Ich versuche mir und meiner geneigten Leserschaft einen kleinen Überblick zu verschaffen. Es ist mein persönlicher Kenntnisstand (März 2016) und ich erhebe dabei keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Kommentare sind jederzeit willkommen!

Linux Essentials

Weiterlesen

Raid-System einrichten mit Linux

drive-multidiskWas ein RAID-System ist, lässt sich wohl kaum besser beschreiben als es hier schon geschehen ist.

Trotzdem nochmal in äußerst vereinfachter Form: Ein RAID-System ist in erster Linie ein Festplattenverbund. Heißt im Klartext: viele kleine Festplatten werden zu einer großen zusammengefasst.

Weiterlesen

Low Budget NAS HTPC mit RAID 5, Linux und Kodi

Da ich aus meiner Buffalo Linkstation 4x 2TB HDDs übrig hatte, mussten diese ja irgendwo wieder verbaut werden. Tolle NAS-Speicher gibt es viele, aber ich wollte gleichzeitig einen HTPC und viel investieren wollte ich auch nicht. Wobei „viel“ immer relativ zu sehen ist. Die Festplatten sind eben der größte Brocken. Das Projekt ließe sich auch mit zwei Festplatten realisieren. Weiterlesen

Buffalo Linkstation retten

HA!!!

Ich bin gerade echt geflasht!

Letztes Wochende habe ich mich dazu entschieden die Buffalo Linkstation meines Netzwerks zu verweisen. Das gute Stück lief aus mir unerklärlichen Gründen heiß und drohte mir die Festplatten zu zerstören. Da dies nun zum zweiten Mal passiert ist, gab es für mich kein Zurück mehr. Es musste eine andere Lösung her. Weiterlesen

Bildschirmhintergründe in Mint

linux-mint-logo-1024-2014Gestern habe ich es endlich geschafft eine Festplatte in erträglicher Größe in meinen Rechner zu verpflanzen. Darauf habe ich dann gleich mal ein neues Mint aufgespielt und mir die notwendigen Dateien z.B. von „Thunderbird“ von der alten Platte herübergeholt.

Nur der Bildschirmhintergrund ist noch original von der Installation.

Beim Öffnen der Hintergrundbildeinstellungen habe ich gesehen, dass sämtliche Hintergrundbilder seit „Maya“ bis zur aktuellen Version direkt verfügbar sind.

Bildschirmfoto vom 2015-07-24 00:13:53

Sicherlich ist das keine lebenswichtige und systemerhaltende Info, aber ich habe mich darüber irgendwie gefreut und wollte das hiermit mitgeteilt haben. 🙂

Linux verlangt Passwort für Windowsfreigabe

Seit kurzem komme ich nicht mehr an meine Windowsfreigaben wenn ich „Netzwerk“ anklicke. Es erscheint: „Für workgroup wird ein Passwort

Durch den Terminalbefehl

smbtree

werden mir meine Freigaben angezeigt.

Nun kopiere ich die angezeigten Freigaben in das Adressfeld von Nautilus und los geht’s!

Das Ziel ist schreibgeschützt!

Nun wollte ich ein paar Dateien auf meine SD-Karte verschieben, als ich die Fehlermeldung

„Das Ziel ist schreibgeschützt“

erhielt.

Wie, wo, was? Schreibgeschützt? Klar!

"sudo nautilus"

und dann…

„Das Ziel ist schreibgeschützt“

Wie bitte??

Ach sooo. Rechte ändern. Na klar! Und dann…

„Das Ziel ist schreibgeschützt“

Hää?

Okay Google! Help me, please!

So? Ja? Ach! Na gut!

sudo apt-get install fuse-posixovl

Cool! Jetzt klappt’s!